Startseite Das Hotel Anfrage / Reservierung Anfahrt Preise Gruppenreisen Impressum Land & Leute


Herzlich Willkommen im Landhotel Turnow
lernen Sie die Traditionen und Bräuche unserer Region kennen


Die Gemeinde Turnow
Turnow, ein Dorf mit ca. 900 Einwohnern liegt im historisch-geografischen Raum der Niederlausitz, am Rande des Spreewaldes. Sein Entstehen hängt eng mit dem 1534 begonnenen Bau der Festung Peitz zusammen. Das Dorf hatte bis in das 20.Jahrhundert hinein ausschließlich wendische Einwohner, ein Volksstamm der Sorben. Nach dem zweiten Weltkrieg veränderte sich die Bevölkerungsstruktur, so das Anfang der 50er Jahre nur noch 60% der turnower Bevölkerung die sorbische (wendische) Sprache gebrauchten. Zahlreihe Traditionen und Bräuche der Sorben (Wenden) werden dennoch bis heute aktiv gepflegt. So bilden das Zampern und das Hahnrupfen kulturelle Höhepunkte im Leben des Dorfes.
Die freiwillige Feuerwehr betreibt einen auch überregional bekannten und jederzeit gern gesehenen Spielmannszug.

Quelle: R.Senst
Der Spreewald
Immer wieder anziehend ist die einzigartige Lagunenlandschaft des Spreewaldes. Hier darf eine Kahnfahrt durch die idyllische Landschaft nicht im Programm fehlen. Eine Entdeckung per Rad ist natürlich über den "Gurkenradweg" ebenfalls möglich.

Mehr über den Spreewald erfahren Sie unter http://www.spreewald.de
Die Peitzer Teiche
Südlich von Peitz befindet sich das Teichgebiet "Peitzer Teiche". Eine Kahnfahrt auf den Teichen ist ebenso möglich wie das Erobern der Teichlandschaften per Rad oder Inline-Skatern, da hier der Radfernwanderweg geradewegs hindurch führt.

Quelle: Dirk Redies

Quelle: Dirk Redies
Das Hüttenwerk Peitz
In der Umgebung von Peitz wurde über Jahrhunderte hinweg Raseneisenerz abgebaut. Im Hüttenwerk wurde es zur Versorgung der Festung Peitz verhüttet. Ein Besuch beim Schaugießen im heutigen technischen Denkmal lohnt immer.
Die Festung zu Peitz
Das Wahrzeichen der Stadt Peitz ist der einzige erhaltene Festungsturm der ab 1559 errichteten Festungsanlage. Ehemals als Schutz für viele Adlige des Markgrafentums Niederlausitz errichtet, bietet der Turm heute den Einwohnern und Besuchern der Stadt Peitz das einmalige Ambiente für kulturelle Höhepunkte.
 

Weitere Informationen zu Peitz finden Sie unter http://www.peitz.de

Quelle: Dirk Redies